SchuleundComputer

Digitale Medienbildung

In eigener Sache...

Dies ist ein privater Blog von Thomas Seidel.
Kontakt: mail bild

Zitate...

Lernmanagementsysteme? - "Wir sind immer auf der Suche nach der ,eierlegenden Wollmilchsau’, also nach dem einen System, das alles kann. Ich glaube, das werden wir nicht finden. Und das ist auch gar nicht nötig. In anderen Ländern wie Dänemark, die sich schon länger mit dem Thema beschäftigen, gibt es auch mehrere parallele Systeme."
Jacob Chammon, Vorstand Forum Bildung Digitalisierung, viele Jahre Schulleiter in Berlin auf: https://deutsches-schulportal.de/unterricht/lernplattformen-jacob-chammon-forum-bildung-digitalisierung/

 

 

 

flipyourclassAus Anlass des "FlippClass-Kongress 2017" in Berlin am 30.6.


 erklaervideos7Erklärvideos in der Grundschule
Bild: T. Seidel
Einsatz – Überlegungen - Planungen

 

Videos präsentieren, im Unterricht "einbetten", verlinken und die Unterrichtsorganisation - Rechtsfragen, Tipps  Script zum Workshop von T. Seidel beim Kongress

 

 

Videos präsentieren…

- Von Youtube frontal abspielen (teilweise abspielen, ohne Ton abspielen und SuS dazu sprechen lassen; Pausen machen und etwas zeigen im Video, etwas abschreiben lassen…)
- Ein Lernportal nutzen, wo es schon eine Auswahl an Videos gibt. Dort können die SuS individuell auswählen (Binnendifferenzierung nach Leistung).

Videos in den Unterricht einbetten…

- Ein Arbeitsblatt erstellen, das zum Video passt: …mit Fragen zum Inhalt des Videos; die SuS müssen pausieren und aus dem Video etwas abschreiben/abzeichnen; ein Lückentext zum Video ausfüllen, dazu müssen die SuS das Video vielleicht mehrmals ansehen oder vor- und zurückspulen
- Das Video allen SuS als Einstieg in ein Unterrichtsthema zeigen, als Motivation in der Mitte, als Zusammenfassung am Ende; das Video einzelnen SuS oder S-Gruppen als Differenzierung zeigen während andere SuS andere Videos sehen oder anders ohne Video arbeiten

 

Wie kommen die Schüler/-innen an das Erklärvideo?

- Linkliste auf der Homepage
- Virtuelle Pinnwand www.padlet.com (Anleitung mit Erklärvideos ? auf www.schuleundcomputer.de
- Linkliste im Lernportal mit wordpress, Joomla o.ä.
- Digitale Wordseite mit Links zum Anklicken
- Karteikarten oder Arbeitsblätter mit QR-Codes
- Video auf einem Smartphone zum digitalen Board: WLan, Datenkabel am PC, Umweg über Cloud

 

Unterrichtsorganisation (Möglichkeiten, Ausstattung)

- Homogenes Medienangebot: Computerraum (Angebot kann aber auch differenziert sein)
- Medienmix (!) Im Klassenraum werden parallel herkömmliche Medien und digitale Medien nach methodisch-didaktischen Gesichtspunkten verwendet.
- Frontale Nutzung von Beamer oder digitalem Board
- Nutzung von Beamer oder digitalem Board durch Gruppen
- Medienecke mit PC
- Einzelne Tablets (WLan nötig)
- Smartphones des SuS (zeitweises Anpassen der Handyregeln der Schule nötig)
- einzelne Laptops
- Laptopklasse 1:1 (jede/r SuS hat ein Gerät)

 

Rechtsfragen

Bitte beachten….(Das sind Hinweise und keine rechtsverbindlichen Auskünfte!)
- Recht am Bild - am besten keine SuS zeigen, auch wenn das Video nicht veröffentlicht werden soll (Wer darf es dann wo wem zeigen…? Wofür entsteht es eigentlich? Wer hat Zugriff?)
- Nur die Hände der Ersteller zeigen
- Die Stimme ist „Grauzone“. Auch hier gibt es ein Recht auf die individuelle Arbeitsleistung.
- Elternzustimmung einholen bei Nutzung der Smartphones der SuS und dem Erstellen der Videos (= Elternarbeit!)
- Keine Produktlogos oder -Namen im Video
- Keine Musik (rechtefreie Musik ist schwer zu bekommen)
- Musik selbst erstellen (ein paar Akkorde auf der Gitarre, eine Tonfolge auf dem Glockenspiel…)
- Datum und Erstellerhinweise im Film textlich vermerken (keine vollständigen Schülernamen)

 

Tipps – Dies und das….

- Hintergründe mit Lineaturen bei www.papersnake.com (z.B. große Kästchen)
- App für Tablet oder Smartphone Android „Camera 360 HD“, dort kann der Autofokus fest eingestellt werden, dadurch wird das Videobild ruhiger
- QRcode-reader-Apps für Android oder iPhone; das Angebot ändert sich ständig
- Online QR-Code Reader und Generator http://www.qrcode-generator.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.